zurück

25.02.2008Berlin, München

Payback Punkte für Versicherungen von Direct Line Payback Punkte für Versicherungen von Direct Line

Payback kooperiert mit dem Direktversicherer Direct Line. Das größte Bonusprogramm Deutschlands und die Tochter der Royal Bank of Scotland Group werden ab April 2008 den Abschluss von Auto-, Motorrad-, Verkehrsrechtsschutz, privater Rechtsschutz und Haftpflichtversicherungen mit Payback Punkten belohnen. Die Direct Line zählt mit mehrfachen Auszeichnungen für Kundenorientierung, Qualität und Preis zu den innovativsten Kfz-Versicherern in Deutschland. Damit ist das Unternehmen nach den in 2007 geschlossenen Kooperationen mit Vodafone, der readybank und den Marriott Hotels ein weiterer attraktiver Partner im Payback Verbund.

Durch die Zusammenarbeit kann Direct Line ihren Kunden einen attraktiven Mehrwert zusätzlich zum Versicherungsschutz bieten. Das Unternehmen hat die Möglichkeit, die Wünsche seiner Kunden besser kennen zu lernen und gleichzeitig die Bekanntheit der eigenen Marke in Deutschland zu steigern: Payback gilt mit 96 Millionen Direktmailings, 140 Millionen Email-Newsletter und 7.800 Partnerfilialen als größte Kommunikationsplattform Deutschlands. Mit dem neuen Partner wiederum erfüllt Payback den Wunsch der Mitglieder nach einem renommierten Versicherungspartner mit attraktiven Angeboten.

Sämtliche versicherungsrelevanten Prozesse – von der Bearbeitung des Antrags über den Abschluss der Versicherung bis hin zur Bestandsbetreuung – laufen strikt getrennt von Payback im Verantwortungsbereich der Direct Line Versicherung AG.

Zu Payback:
Payback ist das größte und beliebteste deutsche Bonusprogramm, das laut einer GfK-Studie in 61 Prozent der deutschen Haushalte verbreitet ist. Die Karte hat sich nach der EC- und der Krankenversicherungskarte bereits Platz 3 in den Geldbörsen der Deutschen erobert. Der Begriff „Payback“ wurde 2004 in den Duden aufgenommen. Zu den Partnerunternehmen zählen unter anderem Aral, Apollo-Optik, dm-drogerie markt, Europcar, Galeria Kaufhof, Linda Apotheken, real,- und WMF. Kunden können zudem bei rund 40 Onlineshops Payback Punkte sammeln.

Zu Direct Line:
Die Direct Line Versicherung AG mit Sitz in Teltow bei Berlin ist auf dem deutschen Markt mit ihrem roten Telefon seit März 2002 aktiv. Mit erwarteten Beitragseinnahmen von rund 118 Millionen Euro im Jahr 2007 ist Direct Line eines der größten Direktversicherungsunternehmen in Deutschland. Die Gesellschaft betreut mit etwa 300 Mitarbeitern mehr als 300.000 versicherte Fahrzeuge. Neben Auto- und Motorrad-versicherungen bietet das Unternehmen auch Privat-Haftpflicht- und Privat-Rechtsschutzversicherungen an. Direct Line UK, gegründet 1985 in Großbritannien, gehört zum Konzernverbund der RBS The Royal Bank of Scotland Group, eine der größten Bankengruppen weltweit. Das Unternehmen ist Teil der RBS Insurance Division, die mit rund 18.000 Mitarbeitern und europaweit über 26 Millionen Policen unter anderem Englands größter Autoversicherer ist. Die deutsche Direct Line ist eine von drei Auslandsgesellschaften der RBS Insurance: Die beiden anderen sind in Spanien und in Italien aktiv.



Pressekontakt

Direct Line Versicherung AG
c/o Herr Florian Schrodt
14329 Berlin

Telefon 03328 449-353
Telefax 03328 449-348
E-Mail presse@directline.de

zurück