Häufige Fragen

Themen

Motorradversicherungen Zusatz-Tarife Versicherungsschutz allgemein Ausland

Motorradversicherungen

Basis-Tarif: Was habe ich davon?

Der Basis-Tarif ist die "abgespeckte" Variante unserer Kfz-Haftpflichtversicherung. Sie sind auch mit dem Basis-Tarif gut abgesichert, verzichten jedoch auf einige Leistungen. So sind zum Beispiel Zubehörteile in geringerem Umfang mitversichert. Dadurch vermindert sich Ihr Beitrag deutlich.

Kfz-Haftpflicht-Versicherung: Was ist das und wofür brauche ich sie?

Eine Kfz-Haftpflichtversicherung ist für den Halter eines Fahrzeuges gesetzlich vorgeschrieben. Sie zahlt für den Schaden, der anderen durch die Benutzung Ihres Fahrzeuges zugefügt wird und wehrt unberechtigte Schadenansprüche ab. Direct Line bietet neben der gesetzlichen Deckung eine Absicherung in Höhe von 100 Millionen Euro pauschal pro Schadenfall, pro geschädigte Person max. 8 Millionen Euro. Der Umfang der Deckung ist in Ihrem Versicherungsschein beschrieben. Versichert sind der Versicherungsnehmer, Halter und Eigentümer sowie alle Fahrer, denen der Versicherungsnehmer die Fahrt gestattet hat.

Teilkasko-Versicherung: Was sind die Vorteile?

Eine Teilkasko-Versicherung bietet eine Fülle an Leistungen für Ihr eigenes Fahrzeug. Für Motorräder bietet Direct Line drei verschiedene Teilkasko-Varianten an. Gegen diese Schäden sind Sie in allen drei Varianten versichert:

  • Brand und Explosion
  • Kollisionsschäden mit Tieren aller Art (auch Nutztiere und Federvieh)
  • Unmittelbare Einwirkung durch Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung
  • Glasbruch
  • Kurzschlussschäden an der Verkabelung
  • Durch Tierbiss verursachte Schäden an Verkabelung und Schläuchen
  • Folgeschäden durch Tierbiss an der Verkabelung und den Schläuchen bis 500 Euro

Zusätzlich erhalten Sie jeweils folgende Leistungen in den drei Teilkaskovarianten:

Spar:

  • Teildiebstahl

Klassik:

  • Teil- und Totaldiebstahl

Premium:

  • Teil- und Totaldiebstahl
  • Schäden an Helm und Motorradbekleidung bis 500 Euro
Teilkasko-Versicherung: Gibt es eine Selbstbeteiligung?

Ja, die gibt es. Eine Selbstbeteiligung ist der Betrag, den Sie im Schadenfall selber zahlen müssen. Bei Direct Line haben Sie die Wahl zwischen den Teilkasko-Selbstbeteiligungen von 150 Euro, 300 Euro, 500 Euro, 1.000 Euro, 2.500 Euro.

Die vereinbarte Selbstbeteiligung wird allerdings nicht angerechnet, wenn ein Glasschaden durch Reparatur der Scheibe anstelle eines Austausches behoben wird. Das bedeutet: Wenn Sie die Scheibe reparieren lassen anstatt sie auszutauschen, dann brauchen Sie keine Selbstbeteiligung zu zahlen.

In der Teilkasko gibt es keine Schadenfreiheitsklasse.

Zusatz-Tarife

Direct Line-Schutzbrief (Kfz-Haftpflicht PLUS): Was habe ich davon?

Ein Schutzbrief ist in jedem Fall sinnvoll. Besonders ist er bei älteren Fahrzeugen zu empfehlen. Mit diesem Schutzbrief genießen Sie in Europa bei einer Panne oder einem Unfall ein Höchstmaß an Sicherheit und Schutz für alle Insassen. Wir organisieren nahezu jede Hilfe, die Sie brauchen. Außerdem sorgen wir dafür, dass Sie mobil bleiben. Sie erreichen uns jederzeit kostenlos unter: 030 - 890 003 001; vom Ausland: +49 - 30 - 890 004 131.

Unser Schutzbrief umfasst folgende Leistungen:

  • Pannenhilfe
  • Kosten für Kleinteile bei Reparaturen werden übernommen
  • Bergungs- und Abschleppkosten in unbegrenzter Höhe, sofern wir die Hilfe organisieren
  • Zusätzliche Hotelübernachtungen
  • Bahn-Tickets bei vorzeitigem Reiseabbruch
  • Mietwagen bei Reiseunterbrechungen, beispielsweise durch Reparatur
  • Medikamentenversorgung im Ausland
  • Unfall im Ausland: Hilfe bei der Verzollung, Übernahme der Verfahrensgebühren außer Zollbetrag und sonstiger Steuern

Weitere Leistungen und Details finden Sie in unseren Schutzbriefbestimmungen.

Möglicherweise verfügen Sie bereits über eine Absicherung, die mit unserem Schutzbrief vergleichbar ist – zum Beispiel durch eine ADAC-Mitgliedschaft oder eine Mobilitätsgarantie Ihres Fahrzeug-Herstellers. Dann brauchen Sie unseren Schutzbrief nicht.

Versicherungsschutz allgemein

Sozius: Ist mein Mitfahrer auch unfallversichert?
Ihr Mitfahrer ist im Rahmen der Kfz-Haftpflicht-Versicherung geschützt.
Versichert Direct Line auch Roller, Quads oder Trikes?

Bei Direct Line versicherbar sind Krafträder, Kraftroller, Leichtkrafträder und Leichtkraftroller. Kleinkrafträder (Mopeds, Mokicks) oder Mofas können nicht versichert werden.

Bei Direct Line können Sie auch ein Quad oder Trike versichern. Leider ist dies aber nicht online möglich. Bitte rufen Sie uns in diesem Fall an unter Tel. 030 - 890 003 003.

Probleme mit Direct Line: Wie und wo bekomme ich Hilfe?

Wir geben uns immer alle Mühe, Sie mit unseren Angeboten und unserem Service zu überzeugen. Sollten Sie doch einmal unzufrieden sein, rufen Sie uns bitte an. Wir werden alles versuchen, Ihr Problem in Ihrem Sinne zu lösen.

Bitte wenden Sie sich an unser Qualitätsmanagement:

Tel. 03328 - 449 696
E-Mail: qualitaet@directline.de

Ganz selten kommt es vor, dass sich ein Problem nicht mehr ohne Hilfe von außen lösen lässt. In diesem Fall können Sie den Ombudsmann e.V. als Schlichtungsstelle anrufen (versicherungsombudsmann.de). Das Ombudsmannverfahren ist für Sie kostenfrei.

Ausland

Was ist die Grüne Versicherungskarte?

Die Grüne Versicherungskarte (eigentlich Internationale Versicherungskarte) ist im Ausland der Nachweis dafür, dass Sie eine Haftpflichtversicherung für Ihr Fahrzeug haben. Führen Sie die Grüne Versicherungskarte bei Auslandsaufenthalten immer als Original mit sich – keine Kopie. Bitte beantragen Sie die Karte rechtzeitig vor Fahrtantritt bei Ihrem Versicherer.

In einigen Ländern, z.B. in Bosnien-Herzegowina, Lettland, Malta, Albanien, Estland, Mazedonien und der Ukraine sind Sie verpflichtet, eine Grenzversicherung beim zuständigen Landes-Grenzzollamt abzuschließen, falls Sie die Karte nicht bei sich haben.

In der Russischen Föderation wird die Grüne Karte nicht akzeptiert. Hier müssen Sie in jedem Fall eine Grenzversicherung abschließen. Am besten fragen Sie vor Fahrtantritt bei uns nach, ob Ihre Grüne Karte dem aktuellen Stand entspricht. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass es regelmäßig zu Änderungen bzw. Anpassungen durch die Vielzahl der teilnehmenden Länder kommt.

Auch im asiatischen Teil der Türkei gilt die Grüne Versicherungskarte nicht.

Hinweis: Bitte beachten Sie auch die auf Ihrer Grünen Versicherungskarte gekennzeichneten Länder, um sich über den Versicherungsschutz im Ausland zu informieren.

Themen

Vertragseingabe Schadenfreiheitsklasse Versicherung wechseln Versicherungsbestätigung

Vertragseingabe

Wer kann im Internet bei Direct Line eine Kfz-Versicherung (Auto, Motorrad) abschließen?

In unserem online Tarifrechner können ausschließlich volljährige Privatpersonen einen Antrag stellen und somit Versicherungsnehmer sein.

Für Unternehmen ist unser Angebotsrechner nicht gedacht. Bitte rufen Sie uns an. Sie erreichen uns unter 0800 - 290 9003 (kostenfrei) von Mo-Fr 7:00 - 21:00 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen 9:00 - 18:00 Uhr. Wir unterbreiten Ihnen dan gerne ein Angebot.

Wie kann ich im Internet bei Direct Line eine Kfz-Versicherung (Auto, Motorrad) abschließen?

Wenn Sie sich für Direct Line entschieden haben, haben Sie die Möglichkeit gleich online den Antrag auf Kraftfahrtversicherung bei uns zu stellen („Online Antrag“).

Anschließend erhalten Sie Ihre Versicherungsbestätigung in Form einer Versicherungsbestätigungsnummer (eVB), die Sie für die Zulassung Ihres Autos oder Motorrads benötigen.

Falls Sie nicht online abschließen möchten, können Sie sich Ihren Antrag auf Kfz-Versicherung und die Versicherungsbestätigung als PDF-Dokument per E-Mail zuschicken lassen. Um einen Antrag auf Kraftfahrtversicherung bei uns zu stellen, drucken Sie den Antrag aus, unterschreiben ihn und schicken ihn anschließend per Post an uns zurück („Antrag per Post“).

Sie gehen kein Risiko ein: Wir prüfen Ihren Antrag und übersenden Ihnen den Versicherungsschein als Bestätigung des Vertragsschlusses. Nach dessen Erhalt haben Sie Zeit, alle Unterlagen in Ruhe zu überprüfen, und können den Versicherungsvertrag innerhalb von 14 Tagen widerrufen.

Welche Zahlungsmethoden kann ich bei Direct Line nutzen?
Als Direct Line Kunde können Sie ganz komfortabel am Lastschriftverfahren teilnehmen oder als Bezahlart Überweisung wählen.
Vertrags-Optimierungen: Wie hole ich das Beste für mich heraus?

Wenn wir unsere Angebote verbessern, können Sie durch einen Tarifwechsel davon profitieren.

Prüfen Sie die benötigten Deckungen (Teilkasko, Vollkaso), variieren Sie Ihre Selbstbeteiligung, stellen Sie Ihre Zahlungsweise um oder achten Sie bereits beim Fahrzeugkkauf auf die Typklasse.

Wir helfen Ihnen, die für Sie optimale und günstigste Versicherung zu finden. rufen Sie uns an unter 0800 - 290 9003 (kostenfrei). Sie erreichen uns fast immer sofort, ohne Warteschleife.

Gibt es Regionalklassen bei Motorrädern?

Ja, auch bei Motorrädern richten sich die Versicherungsbeiträge in der Haftpflicht-Versicherung nach Regionalklassen. Damit ist die Höhe des Versicherungsbeitrages auch in der Motorradversicherung von dem Wohnort des Versicherungsnehmers abhängig.

Die Häufigkeit der Motorradunfälle in einer bestimmten Region bildet die Basis für die Regionalklassen. Je nach Zahl und Schwere der Motorradunfälle werden fünf Regionen unterschieden.

Versicherungswechsel zum 1. Januar: Welche Schadenfreiheitsklasse gebe ich im Angebotsrechner ein?

Bitte geben Sie bei Ihrer Berechnung einfach die aktuelle Schadenfreiheitsklasse an.

Schadenfreiheitsklasse

Schadenfreiheitsklassen in der Motorrad-Versicherung: Wie sind die geregelt?

Bei Motorrädern gibt es in der Haftpflichtversicherung Schadenfreiheitsklassen, das heißt: Je länger Sie schadenfrei fahren, desto weniger bezahlen Sie in der Haftpflicht. Haben sie bereits eine Schadensfreiheitsklasse, übernehmen wir diese von Ihrem bisherigen Versicherer. Bei erstmaligem Abschluss eines Versicherungsvertrages für ein Motorrad starten Sie mit der Klasse 0, das sind bei uns 130 Prozent. Wenn Sie seit mindestens drei Jahren im Besitz eines gültigen Motorrad- und/oder Pkw-Führerscheins sind, erhalten Sie die SF-Klasse 1/2 (75 Prozent).

Unser besonderes Angebot für Zweitfahrzeuge gilt auch für die Motorradversicherung: Bei Direct Line müssen Sie nicht in der teuren SF-Klasse 0 oder 1/2 starten, sondern können Ihre gute Fahrerfahrung auch beim Motorrad als Zweitfahrzeug nutzen. Wir bieten Ihnen entsprechend unserer Tarifbestimmungen im günstigsten Fall die gleiche Einstufung (d.h. die gleiche Schadenfreiheitsklasse) wie bei Ihrem Erstfahrzeug an. Das bedeutet beispielsweise die Schadenfreiheitsklasse 25, also nur 25% Beitrag in der Haftpflicht, für Ihr Motorrad.

Diese Regelungen gelten nur für die Haftpflichtversicherung. In der Teilkaskoversicherung gibt es keine Schadenfreiheitsklasse.

Wann sich Ihre Schadensfreiheitsklasse ändert und wie Sie sich vor einer Rückstufung schützen können, finden Sie unter Häufige Fragen für Kfz-Versicherungen in der Rubrik Versicherungsschutz.

Wann ändert sich meine Schadenfreiheitsklasse?

Ihre Schadenfreiheitsklasse ändert sich in folgenden Situationen:

  • Neues Versicherungsjahr: Wenn Sie ein komplettes Kalenderjahr schadenfrei gefahren sind, kommen Sie in die nächst bessere Schadenfreiheitsklasse.
  • Nach einem Schaden.
  • „Rückkauf“: Wenn Sie die durch Ihre Versicherung erbrachten Leistungen freiwillig innerhalb von sechs Monaten bezahlen, können Sie die Rückstufung aufheben. Mehr Informationen zum Rückkauf finden Sie bei der folgenden Frage.

Schützen Sie Ihre gute Schadenfreiheitsklasse gegen Rückstufung mit unserem Nix-Passiert-Tarif*. Wir erklären es Ihnen gern, wie das funktioniert: Rufen Sie uns kostenfrei an unter 0800 - 290 9003.

Schaden zurückkaufen: Geht das und wie läuft das ab?

Ja, das ist möglich. Wenn Sie Ihrer Versicherung die Aufwände für einen entstandenen Schaden innerhalb von sechs Monaten freiwillig ersetzen, können Sie die Rückstufung in der Kfz-Haftpflichtversicherung rückgängig machen ("Schadenrückkauf").

Bei einem Kfz-Haftpflicht-Schaden bis 750 Euro bieten wir Ihnen den Schadenrückkauf automatisch an. Ob sich ein Schadenrückkauf auch bei höheren Schäden lohnt, ist vom Einzelfall abhängig. Auf Wunsch können wir für Sie eine entsprechende Berechnung vornehmen.

Wichtig: Die Rückkaufsumme muss in einem Betrag komplett gezahlt werden. Ratenzahlung ist nicht möglich.

Übertragung: Kann die Schadenfreiheitsklasse auf andere Personen übertragen werden?

Diese Möglichkeit bietet Direct Line nicht an. Die Schadenfreiheitsklasse drückt die persönliche Fahrerfahrung und fahrerisches Können aus – und sollte unserer Meinung nach nicht beliebig auf eine andere Person übertragen werden. Von dieser Regelung profitiert unsere Kunden – denn so können wir unsere Beiträge besonders günstig gestalten.

Versicherungsfreie Zeit: Welche Schadenfreiheitsklasse habe ich dann?

Sollten Sie eine Zeit lang kein Fahrzeug auf sich versichert haben, bleibt Ihre Schadenfreiheitsklasse bei Direct Line in der Regel sieben Jahre bestehen. Das heißt: wenn Sie einen neuen Vertrag abschließen, werden Sie in die Schadenfreiheitsklasse eingestuft, die am Aufhebungstag Ihres letzten Vertrags galt - es sei denn, im Jahr der Vertragsbeendigung gab es einen stufungsrelevanten Schaden. Dieser bewirkt dann, dass Sie bei Abschluss des neuen Vertrages entsprechend der geltenden Rückstufungsregeln zurückgestuft werden. Nach sieben Jahren verfällt Ihre Schadenfreiheitsklasse. Wenn Sie danach ein Fahrzeug versichern wollen, werden Sie neu eingestuft.

Genaueres erfahren Sie in unseren Versicherungsbedingungen (AKB) (386 KB)

Rückstufung im Schadenfall: Werden bei einem Direct Line-Sondertarif beide versicherten Fahrzeuge zurückgestuft?

Nein, selbstverständlich wird nur der schadenbelastete Vertrag des Schadenfahrzeugs entsprechend zurückgestuft.

Versicherung wechseln

Wann kann ich eine neue Versicherung bei Direct Line abschließen?

Ein Versicherungswechsel ist kein Problem. In der Regel können Sie Ihre bisherige Versicherung kündigen:

  • jährlich zum Ablauf Ihrer Versicherung
  • bei einem Wechsel Ihres Fahrzeugs
  • nach einem Schadenfall
  • bei einer Beitragserhöhung Ihrer Versicherung

Die Kündigungsfristen und Kündigungsanlässe können bei den einzelnen Versicherern erheblich voneinander abweichen. Fragen Sie deshalb rechtzeitig bei Ihrer derzeitigen Versicherung nach.

Was heißt "vorläufiger Versicherungsschutz“?

Sobald Sie die Versicherungsbestätigungsnummer von Ihrer Versicherung erhalten und bei der Zulassungsbehörde zur Zulassung des Fahrzeuges abgegeben haben, besteht der vorläufige Versicherungsschutz. Das heißt, Sie sind bereits mit der Anmeldung des Fahrzeuges bei der Zulassungsbehörde vorläufig versichert.

Der vorläufige Versicherungsschutz (Deckungsschutz) gilt jedoch ohne besondere Vereinbarung nur für die Kfz-Haftpflicht. Wollen Sie Ihr Fahrzeug auch in Voll- oder Teilkasko versichern, muss dies ausdrücklich beantragt und von Direct Line schriftlich bestätigt sein. Falls Sie den ersten Versicherungsbeitrag nicht rechtzeitig zahlen, tritt der vorläufige Deckungsschutz rückwirkend wieder außer Kraft.

Müssen Versicherungsnehmer und Fahrzeughalter identisch sein?

Nein. Versicherungsnehmer und Fahrzeughalter müssen nicht identisch sein.

Welche Unterlagen benötige ich für die Zulassung meines Fahrzeugs?

Um Ihre Fahrzeug amtlich an- oder umzumelden, müssen Sie bei der Zulassungsbehörde Ihres Wohnorts folgende Unterlagen vorlegen:

  • die Versicherungsbestätigungsnummer
  • die Zulassungsbescheinigung Teil 2 (Fahrzeugbrief), bei Wiederzulassung auch die Abmeldebescheinigung
  • die Bescheinigung der letzten Abgasuntersuchung (AU)
  • die Bescheinigung der letzten Hauptuntersuchung (HU)
  • den Personalausweis des Fahrzeughalters, bei abweichendem Fahrzeughalter eine Vollmacht und dessen Personalausweis mit aktuellem Wohnsitzeintrag oder den Reisepass mit Meldebestätigung
  • bei zugelassenen Fahrzeugen die Zulassungsbescheinigung Teil 1 (Fahrzeugschein).

Nach Vorlage dieser Dokumente erhalten Sie die Zulassung für Ihren Pkw und gegebenenfalls Ihre neuen amtlichen Kennzeichen (Nummernschilder).

Ich habe mein Motorrad verkauft. Was muss ich meiner Versicherung mitteilen?

Melden Sie am besten sofort, spätestens aber innerhalb einer Woche den Verkauf Ihres alten Fahrzeuges bei Ihrer Versicherung unter Vorlage des Kaufvertrages. Und klären Sie mit dem Käufer, dass er das Fahrzeug ab- bzw. ummeldet. Denn die Versicherung wird zum amtlichen Ab- oder Ummeldetermin abgerechnet. Das heißt für Sie, dass Sie den Beitrag bis zur Ab- oder Ummeldung bezahlen müssen.

Zur Sicherheit sollten Sie auf dem Kaufvertrag Datum und Uhrzeit der Übergabe eintragen. Am besten, Sie lassen sich zusätzlich von einem privaten Käufer die Versicherungsbestätigung seiner Versicherungsgesellschaft zeigen und notieren diese Daten im Kaufvertrag.

Was ist ein Kurzzeit-Kennzeichen?

Das Kurzzeit-Kennzeichen benötigen Sie für Probe-, Prüfungs- oder Überführungsfahrten innerhalb Deutschlands. Der Gültigkeitszeitraum wird auf der rechten Seite des Kennzeichens mit schwarzer Schrift auf gelbem Grund eingedruckt. Es ist fünf Tage gültig. Für das Kurzzeit-Kennzeichen gibt es eine spezielle Deckungskarte, die Sie bei Direct Line telefonisch anfordern können. Das Kurzzeit-Kennzeichen kostet 75 EUR. Für Überführungen ins Ausland oder aus dem Ausland nach Deutschland benötigen Sie ein so genanntes Ausfuhrkennzeichen (Zollkennzeichen), das Direct Line derzeit nicht anbietet.

Versicherungsbestätigung

Versicherungsbestätigung: Was ist das und wann benötige ich sie?

Seit dem 1. März 2008 ersetzt eine elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) die frühere Doppelkarte. Die Versicherungsbestätigung erhalten Sie in Form einer einfachen Nummer, auch Versicherungsbestätigungsnummer oder eVB-Nummer genannt.

Wenn Sie eine Versicherung abschließen, übermittelt das Versicherungs-Unternehmen die Versicherungsbestätigung an die Zulassungsbehörden. Dazu gehören die wichtigsten Angaben zu Ihnen und Ihrem Fahrzeug. Die eVB-Nummer hilft dabei, die Daten zu verwalten und verkürzt Warte- und Bearbeitungszeiten in den Zulassungsbehörden.

Versicherungsbestätigungsnummer: Wie bekomme ich die?

Bei Direct Line erhalten Sie die Versicherungsbestätigungsnummer, wenn Sie eine Kfz-Versicherung online über unseren Angebotsrechner abschließen. Außerdem können Sie uns anrufen, wir geben Ihnen die VB-Nummer dann am Telefon durch.

Sie erreichen uns unter 0800 - 290 9003 (kostenfrei) von Mo-Fr 7:00 - 21:00 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen 9:00 - 18:00 Uhr.

Themen

Schaden melden Ablauf

Schaden melden

Was mache ich im Schadenfall?

Ganz einfach: Sie rufen uns an. Wir sind rund um die Uhr erreichbar unter 030 - 890 003 001, aus dem Ausland unter +49 30 890 004 131. Sie bekommen sofort einen festen Ansprechpartner, der Ihren Schaden aufnimmt und alles Weitere mit Ihnen bespricht.

Wo und wann kann ich im Schadenfall anrufen?

Rund um die Uhr unter 030 - 890 003 001. Aus dem Ausland unter +49 30 - 890 004 131. Als unser Kunde erhalten Sie eine Servicekarte mit allen wichtigen Telefonnummern. Rufen Sie nach einem Schaden so schnell wie möglich bei uns an, damit wir Ihnen möglichst schnell helfen können. Im Kaskoschadenfall bekommen Sie umgehend ein Ersatzfahrzeug.

Erreichbarkeit: Komme ich gut durch, wenn ich einen Schaden melden will?

Sie erreichen uns fast immer sofort und persönlich – ohne in der Warteschleife zu hängen oder mit einem Computer zu sprechen. Außerdem bekommen Sie bei Ihrer Schadenmeldung einen persönlichen Ansprechpartner mit eigener Durchwahl.

Ablauf

Wie ist der Ablauf bei einem Schaden?

Bitte rufen Sie uns im Schadenfall sofort unter unserer kostenfreien Schaden-Hotline 030 - 890 003 001 an. Wir sorgen dafür, dass Ihr Fahrzeug wenn nötig abgeschleppt wird und Sie einen Ersatzwagen bekommen.

Probleme mit Direct Line: Wie und wo bekomme ich Hilfe?

Wir geben uns immer alle Mühe, Sie mit unseren Angeboten und unserem Service zu überzeugen. Sollten Sie doch einmal unzufrieden sein, rufen Sie uns bitte an. Wir werden alles versuchen, Ihr Problem in Ihrem Sinne zu lösen.

Bitte wenden Sie sich an unser Qualitätsmanagement:
Tel. 03328 - 449 696
E-Mail: qualitaet@directline.de

Ganz selten kommt es vor, dass sich ein Problem nicht mehr ohne Hilfe von außen lösen lässt. In diesem Fall können Sie den Ombudsmann e.V. als Schlichtungsstelle anrufen (versicherungsombudsmann.de). Das Ombudsmannverfahren ist für Sie kostenfrei.

Kontaktaufnahme

Ihre Fragen wurden nicht beantwortet? Nehmen Sie mit uns persönlich Kontaktauf.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Kunden werben