Motorrad Schutzkleidung - Übernimmt die Versicherung den Schaden?

Wer sich über die gesetzliche Kfz-Haftpflicht hinaus für eine Motorrad Versicherung entscheidet, die auch Kaskoschäden abdeckt, der beweist, dass er neben dem Fahrspaß auch an die Sicherheit denkt. Doch nicht nur der finanzielle Aspekt ist wichtig, auch dem Schutz der Gesundheit sollte man sich vor der Fahrt widmen. Ein Motorrad hat nun einmal keine Knautschzone und selbst der beste Fahrer ist nicht vor der Unachtsamkeit anderer Verkehrsteilnehmer gefeit.

Die Schutzkleidung ist für Motorradfahrer enorm wichtig. Die Versicherung kann zwar für finanzielle Schäden aufkommen, aber die Gesundheit bringt einem niemand zurück. Wer ein Motorrad fährt, sollte daher dringend über die Versicherung hinaus auch in eine gute Schutzbekleidung und einen hochwertigen Helm investieren. Ganz wichtig: Der Helm darf nach einem Sturz oder Unfall nicht mehr benutzt werden. Selbst wenn man mit bloßem Auge keine Schäden erkennt, können die wichtigsten Funktionen beeinträchtigt sein. Beim nächsten Sturz mit dem Motorrad kann auch ein teurer Helm unter Umständen nicht mehr ausreichend schützen.

Die Leder- oder Textil-Kombi ist nur dann ausreichend, wenn sie an den empfindlichen Körperstellen mit guten Protektoren ausgestattet ist. Schultern, Ellenbogen und Knie, Rücken, Hüfte, Schienbein und Knöchel müssen geschützt sein, damit der Fahrer beim Unfall mit dem Motorrad bestmöglich vor Knochenbrüchen, Schürf- und Fleischwunden geschützt ist. Die Versicherung ersetzt die Unfallschäden, eine adäquate Schutzkleidung kann Leben retten!

Die Direct Line Versicherung unterstützt ihre Kunden darin, sich hochwertige Schutzbekleidung fürs Motorrad zuzulegen. Beim Vergleich im Internet kann man schnell feststellen, dass nur wenige Anbieter einer Motorrad Versicherung die Schutzbekleidung mit in den Leistungskatalog aufgenommen haben. Im Premium Tarif der Teilkasko Versicherung ersetzt Direct Line bei Unfällen mit anderen motorisierten Verkehrsteilnehmern Schäden an der Schutzbekleidung und am Motorrad Helm bis zu einer Höhe von 500 Euro.