Direktline oder Direct Line?

Immer wieder dit gleiche Problem, wenn ick meene Rechnung stelle. Geht die jetzte an Direktline oder Direct Line? Da stellt sich mir die Frage, warum der jute Laden, in dem ick arbeite, eijentlich so heißt wie er heißt. Schlaue Leute haben mir dann jeantwortet, das wisse doch jeder im Haus. Naja, nicht janz. Ick stand immer noch wie een Ochs vorm Berg. Die liebe Monika aus dem Telefonvertrieb hat es mir dann jenauer erklärt.

Der Name Direct Line leitet sich im Prinzip aus der Vertriebsform ab, denn Direct Line is een Direktversicherer. Aber warum denn dann nicht Direktline von „direkt“ wie im juten, alten Deutsch, sondern uff Englisch? Janz einfach, das Unternehmens hat seinen Ursprung in England – und diesem Ursprung bleibt man treu.

So kann Direct Line als Direktline mit schlanken Strukturen fair in Leistung und Preis für seine Kunden da sein. Und zwar Rund um die Uhr, 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Durch den Einsatz modernster Technik können darüber hinaus sogar Kosten jesenkt werden. So kann man jetrost auf Außendienst und Geschäftsstellen verzichten und dennoch is immer jemand für die Kunden da – schnell und zuverlässig.

Jetzt hab auch ick es verstanden. Direct Line als Direktversicher is die direkte Verbindung zum Kunden, quasi der heiße Draht. Meene Idee dit janze umzubenennen in „Hot Line“ wurde allerdings eenstimmig abjelehnt – warum eijentlich?

Tschüssikowski, der Klaus