Kfz-Schutzbrief – zusätzliche Absicherung bei Panne und Unfall

Der Kfz-Schutzbrief ist eine Ergänzung zu Ihrer Kfz-Haftpflichtversicherung oder Kaskoversicherung. Greift Ihre Autoversicherung im Schadensfall, schützt der Kfz-Schutzbrief zusätzlich bei unglücklichen Umständen, wie zum Beispiel bei einem Unfall oder einer Panne.

Die Leistungen, die diese zusätzliche Absicherung bietet, unterscheiden sich im Detail je nach Anbieter. Immer enthalten sind jedoch folgende Services:

  • Pannenhilfe bei einer Panne (Fahrzeugausfall)

    Bleibt das Fahrzeug liegen, ist im Versicherungsumfang eine Pannennothilfe enthalten, für die dem Versicherungsnehmer keine zusätzlichen Kosten entstehen. Durch den Schutzbrief ist die Soforthilfe vor Ort abgedeckt. Kann das Fahrzeug nicht unmittelbar repariert werden und es muss abgeschleppt werden, übernimmt dieses der Versicherer. Das Auto wird dann entweder in die nächste Werkstatt oder in den Wohnort gebracht.

  • Weiterreise wird gewährleistet

    Ist das Auto nicht mehr fahrtüchtig, bekommt der Versicherte durch den Kfz-Schutzbrief einen Mietwagen gestellt oder der Versicherer ermöglicht die weitere Reise der Fahrzeuginsassen mit der Bahn oder dem Flugzeug. Auch wenn eine Übernachtung in einem Hotel notwendig wird, ist dies in der Zusatzversicherung enthalten.

  • Rücktransport im Krankheitsfall

    Liegt ein medizinischer Notfall vor, zum Beispiel durch eine schwere Verletzung oder einen plötzlichen Krankheitsfall, sind über den Kfz-Schutzbrief die Kosten für den Transport nach Hause gedeckt. Auch der Fahrzeugrücktransport an den Wohnort wird darüber abgewickelt.

  • Service auch im Ausland

    Besonders im Urlaub ist es ärgerlich, wenn eine Panne die Weiterfahrt verhindert. Der Kfz-Schutzbrief gilt auch im Ausland. Der Versicherer übernimmt nicht nur die Kosten für Leistungen wie Unfallhilfe, Mietwagen oder gar den Krankenrücktransport, sondern gibt auch bei der Organisation Hilfestellung, zum Beispiel durch Übersetzer.

Für wen ist der Kfz-Schutzbrief sinnvoll?

Wenn Sie viel mit dem Auto unterwegs sind, profitieren Sie von der zusätzlichen Absicherung durch den Kfz-Schutzbrief. Die Kosten für den erweiterten Schutz sind verhältnismäßig gering. Der Jahresbeitrag für die ergänzende Versicherung unterschreitet meistens die Kosten, die zum Beispiel für eine umfassende Pannenhilfe im Notfall entstehen. Das gilt ganz besonders für den Schadensfall im Ausland. Fahren Sie häufig mit dem Auto, Motorrad oder Campingfahrzeug in Urlaub, ist der Kfz-Schutzbrief ein sinnvolles und günstiges Produkt.

Auch, wenn Sie selten mit dem Kfz unterwegs sind, kann sich der Schutzbrief lohnen. Beachten Sie allerdings, dass viele Anbieter erst ab einer Entfernung von 50 km vom Wohnort Kosten übernehmen.


Kfz-Schutzbrief – Vergleichen lohnt sich

Welcher Anbieter hat die passenden Produkte? Informieren Sie sich umfassend zu den Services der einzelnen Unternehmen, denn die Unterschiede zwischen Kosten und Leistungen sind teilweise groß. Hier gilt es abzuwägen, welche Leistungen auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.


  • Kfz-Schutzbrief vom Automobilclub

    Der Schutzbrief wurde früher nur von Automobilclubs, wie zum Beispiel dem ADAC, angeboten. Inzwischen ist er jedoch auch als zusätzliches Produkt zur Kfz-Versicherung erhältlich. Hier lohnt es sich, die Kosten und gebotenen Services zu vergleichen. Sind Sie bereits Mitglied in einem Automobilclub, ist der Kfz-Schutzbrief in der Mitgliedschaft enthalten, aber auch dabei gibt es Unterschiede: Manche Leistungen, wie beispielsweise die Absicherung bei einer Panne im Ausland, müssen Sie extra buchen und diese sind meistens teurer als bei einer Autoversicherung.

  • Kfz-Versicherung inklusive Schutzbrief

    Die meisten Autoversicherungen bieten den Kfz-Schutzbrief als Ergänzung zur Kfz-Haftpflichtversicherung oder Kaskoversicherung an und sind damit häufig deutlich günstiger als Automobilclubs. Sie sollten aber in Ruhe die Angebote vergleichen – die Leistungen und Obergrenzen für die Kostenübernahmen bei einem Schaden unterscheiden sich erheblich. Beachten Sie hier auch unbedingt das, was nicht abgedeckt wird. Dazu gehören in vielen Fällen folgende Punkte:

    • Nur der versicherte Pkw ist im Kfz-Schutzbrief enthalten, während beim Automobilclub die Person versichert ist.
    • Das Kfz darf nicht älter als 10 Jahre sein.
    • Tritt der Schadensfall innerhalb 50 km vom Wohnort ein, greift die Versicherung nicht.
    • Mobilitätsgarantie mit Pannennotdienst

      Falls Sie einen Neuwagen fahren, sollten Sie sich über die Mobilitätsgarantie des Herstellers informieren. Darin ist ebenfalls ein Pannennotdienst enthalten, der den Services der Schutzbriefe sehr ähnlich ist. Je nach den enthaltenen Leistungen und Ihren individuellen Ansprüchen kann jedoch eine zusätzliche Absicherung durch den Schutzbrief empfehlenswert sein.

      Der Kfz-Schutzbrief ist für die meisten Kraftfahrer eine günstige und sinnvolle Ergänzung zur Autoversicherung – wir von Direct Line beraten Sie gern, wenn Sie dazu Fragen haben.