Kfz-Versicherungsvergleich – weiche Tarifmerkmale einbeziehen

Nicht nur Schadenfreiheitsklasse sowie Auto und Zulassungsbezirk entscheiden über die Höhe des Beitrags in der Kfz-Versicherung. Die sogenannten „weichen Merkmale der Kfz Versicherungstarife“ spielen beim Kfz-Versicherungsvergleich ebenfalls eine große Rolle.

Wenn auch Sie Tarife vergleichen möchten, um einen leistungsstarken und zugleich preiswerten Schutz in der Kfz-Versicherung zu finden, ist dies unbedingt zu berücksichtigen. Die Prämien in der Haftpflicht-, Teilkasko- sowie Vollkasko-Versicherung können erheblich niedriger ausfallen, wenn Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Falls Sie einen Kfz-Versicherungsvergleich auf einem kostenlosen Vergleichsportal im Internet machen, achten Sie darauf, welche Tarifmerkmale dieser berücksichtigt.

Tarifmerkmale der Kfz-Versicherung im Vergleich

Welche einzelnen Merkmale abgefragt werden, um die Höhe des Beitrags in der Kfz-Versicherung zu berechnen, hängt von der gewünschten Absicherung ab. In der Haftpflicht werden weniger Merkmale als beim Teilkasko- oder Vollkasko-Schutz abgefragt. Die häufigsten Angaben, die bei einem Vergleich der Tarife zu machen sind, stellen wir nachfolgend vor.

Ein Rabatt in der Teilkasko- oder Vollkasko-Versicherung lockt beispielsweise, wenn Sie Ihr Auto in einer Garage parken. Wird der Pkw gewöhnlich am Straßenrand abgestellt, weil die Garage nicht zur Verfügung steht, so ist dies im Kfz-Versicherungsvergleich korrekt anzugeben. Falschangaben, die einen niedrigeren Beitrag in der Kfz-Versicherung in Aussicht stellen, können geahndet werden. Die Versicherung darf bei falschen Angaben den gewährten Rabatt zurückfordern und könnte womöglich sogar eine Vertragsstrafe verhängen.

Ebenso ist die voraussichtliche Fahrleistung beim Kfz-Versicherungsvergleich einzubeziehen. Ganz gleich, ob Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko: Bei nahezu allen Anbietern nehmen die gefahrenen Kilometer pro Jahr erheblichen Einfluss auf die Höhe der Prämie. Selbst wenn hier eine genaue Angabe nicht möglich ist, sollten Sie bei der Schätzung realistisch bleiben. Weicht die tatsächliche Kilometerzahl bedeutend von der einstigen Angabe ab, kann die Versicherung auch hier im Ernstfall den Rabatt zurückfordern und Vertragsstrafen geltend machen.

Bevor Sie einen Kfz-Versicherungsvergleich abschließen, sollten Sie sich überlegen, welche Personen mit dem Auto fahren. Wird das Auto alleine genutzt, lockt durch den Alleinfahrerrabatt eine niedrige Prämie. Insbesondere junge Fahrer, die gerade erst den Führerschein gemacht haben, könnten mit Blick auf den Beitrag aus dem Vertrag ausgeschlossen werden. Sollten Sie hingegen beabsichtigen, Ihre Tochter oder Ihren Sohn fahren zu lassen, ist der zusätzliche Fahrer ausdrücklich bei Vertragsabschluss anzugeben.

Weitere Merkmale der Kfz-Versicherungstarife, die in den Kfz-Versicherungsvergleich einfließen, sind das Fahrzeugalter und das Alter des Fahrers. Ist der Fahrer jünger als 24 Jahre, wird meist ein Aufschlag auf die Versicherungsprämie berechnet. Darüber hinaus wird im Vergleich oft als Merkmal berücksichtigt, ob der Versicherungsnehmer zur Miete wohnt oder ein eigenes Haus beziehungsweise eine eigene Wohnung besitzt.